Audio Engineering Modul 1

Physikalische Grundlagen

– Symmetrie

– Schwingungen

– Pegelrechnung

– Mixdown und DAW

– Steinberg Cubase

– Avid Protools

– Mixingphilosophien

– Signal Flow

– RPJAM Analog Pult

– Digitale Pulte – SSL – NEVE

Audio Engineering Modul 2

Regelverstärker

– Compressor

– Limiter

– Expander

– Gate

– Exciter

Effektgeräte

– Reverb

– Delay

– Flangering

– Chorusing

– Historie des Recordings

– Klassische Geräte und Pulte

– Bandmaschinen

Audio Engineering Modul 3

Mikrofone

– Mikrofonkanstuktion

– Empfänger- und Wandlerprinzipien

– Mikrofonierungs- und Recordingpraxis

– Recording

– Planung

– Monitoring

– Kommunikation

Audio Engineering Modul 4

Stereofone Aufnahmetechniken

– Mehrkanalton

– Pegelstereofonie

– Laufzeitstereofonie

– Aquivalanzstereofonie

Audio Engineering Modul 5

Akustik/Studiobau

– Modenberechnung

– RT60

– Messungen und Konstruktion

– Veranstaltungstechnik Ton

– Live Mixing

– Bühnenaufbau

– Beschallungs- und Monitorsysteme

Audio Engineering Modul 6

Mastering

– technisches Mastering

– künstlerisches Mastering

– Steinberg

– Wavelab

Modul 1, 3, 5    Beginn 1. September

Modul 2, 5, 6    Beginn 1. März

Alle Module sind frei wählbar und können online oder in Präsenz von Dir besucht werden.

 

 Pre-College

Du wählst dich in eines der  Module ein und nimmst so für lediglich 6 Monate am Unterricht an der RPJAM teil. Bei Auswahl und Zusammenstellung hast Du freie Wahl. Hier kannst Du Dich auf ein Modul beschränken oder parallel so viele Module (auch der anderen Fachbereiche) besuchen, wie Du möchtest.

 

Hauptstudium

Für das Hauptstudium müssen zum Abschluss hin von Dir alle 6 Module belegt worden sein. Die Reihenfolge ist, je nach Deinem Beginn zum September oder März, allerdings variabel.